Wärmerückgewinnung: Eine Win-Win-Lösung für Umwelt und Wirtschaft

07.06.2024

In der Industrie fällt an vielen Stellen im Produktionsprozess Abwärme an, die häufig ungenutzt an die Umgebung abgegeben wird. In vielen Fällen wird sogar noch Energie aufgewendet, um die Abwärme-Ströme aus der Produktion abzukühlen, sodass sie an die Umgebung abgegeben werden kann. Damit die im Produktionsprozess anfallende Abwärme wieder im Unternehmen genutzt werden kann, werden Wärmetauscher (auch Wärmeübertrager genannt) zur Wärmerückgewinnung eingesetzt.

 

Anthermo bietet mit seinen Wärmetauschern fortschrittliche Lösungen an, die speziell auf die Bedürfnisse industrieller Anwendungen zugeschnitten sind. Lassen Sie sich unverbindlich von uns beraten und finden Sie den passenden Wärmetauscher, der speziell für Ihre Einsatzzwecke von uns als Unikat angefertigt wird.

 

Kontakt aufnehmen 

 

Wie funktioniert die Wärmerückgewinnung?

Wärmetauscher funktionieren durch das Prinzip der Wärmeübertragung zwischen zwei Medien, ohne dass diese direkt miteinander in Kontakt kommen. Dies geschieht mithilfe einer Trennwand, die wärmedurchlässig ist, aber die Medien physikalisch voneinander isoliert. So wird sichergestellt, dass zum Beispiel heiße Gase ihre Wärme an kältere Flüssigkeiten abgeben können, ohne dass eine Vermischung stattfindet. Aber Wärmetauscher können auch in umgekehrter Weise eingesetzt werden, um warme Abluft oder überhitzte Prozessflüssigkeiten effektiv zu kühlen.

 

Wärmerückgewinnung in der Industrieproduktion

In der Industrie kann die Abwärme eines Produktionsprozesses genutzt werden, um andere Materialien oder Stoffströme vorzuwärmen. Dies reduziert den Bedarf an extern zugeführter Energie, da weniger Brennstoff oder Strom zum Aufheizen benötigt wird. Beispielsweise kann in der chemischen Industrie die vor-erwärmte Luft oder Flüssigkeit chemische Reaktionen beschleunigen oder die erforderliche Energiezufuhr für bestimmte Prozessschritte verringern. Auch in anderen Bereichen wie der Lebensmittelverarbeitung oder der Metallurgie kann diese wiedergewonnene Wärme verwendet werden, um effizienter zu arbeiten.

 

Kühlprozess für Produktionsabläufe

In der Industrie kann so zum Beispiel ein Wärmetauscher dazu verwendet werden, heiße Abluft oder überhitzte Prozessflüssigkeiten effektiv zu kühlen. Die Wärme dieser Medien wird aufgenommen und an ein kühleres Kreislaufsystem übertragen. Dieser Kühlprozess ermöglicht es nicht nur, die Temperaturen zu regulieren und Maschinen vor Überhitzung zu schützen. Auch die gewonnene Wärme für die Vorwärmung anderer Stoffe im Produktionsprozess kann genutzt werden, wodurch der Energieverbrauch der Anlage signifikant reduziert wird.


Welche Vorteile bietet die Wärmerückgewinnung für die Industrie?

Wärmerückgewinnung durch Wärmetauscher bietet wertvolle Vorteile für industrielle Anwendungen, die weit über einfache Energieeinsparungen hinausgehen. Durch die effiziente Nutzung der sonst verlorenen Wärmeenergie können Unternehmen ihre Betriebskosten deutlich reduzieren. In einigen Projekten zur Energierückgewinnung konnten wir bei Anthermo sogar Amortisationszeit von unter einem Jahr erzielen. In vielen anderen Projekten lag die Amortisationszeit ebenfalls zwischen ein bis zwei Jahren. Mit den Daten aus Ihrem Anwendungsfall können wir das Einsparungspotential für Ihr Unternehmen ermitteln. Zusätzlich zum Einsparpotential wird mit der Wärmerückgewinnung auch ein positiver Beitrag zur Senkung der Schadstoffemissionen geleistet.
 

Ein weiterer wesentlicher Vorteil der Wärmerückgewinnung liegt in der Optimierung von Produktionsprozessen. Die vor-erwärmten Materialien und Medien beschleunigen die Produktionszyklen und verbessern die Prozessstabilität. Dies führt zu einer höheren Produktqualität und geringeren Ausschussraten, was wiederum die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens stärkt.

 

Darüber hinaus trägt die Energierückgewinnung zur Langlebigkeit der Anlagen bei. Indem die Betriebstemperaturen innerhalb sicherer Grenzen gehalten werden, werden die Anlagen weniger belastet, was zu geringeren Wartungskosten und einer längeren Lebensdauer der Ausrüstung führt. 
 

Alle Vorteile im Überblick:

  • Reduzierung der Betriebskosten
  • Senkung der Energiekosten
  • Verringerung des CO2-Ausstoßes
  • Optimierung von Produktionsprozessen
  • Verbesserung der Prozessstabilität
  • Erhöhung der Produktqualität
  • Reduzierung der Ausschussraten
  • Langlebigkeit der Anlagen
  • Verringerung der Wartungskosten

 

Anwendungsbeispiele von Wärmerückgewinnung in der Industrie

Wärmetauscher sind entscheidend für die Wärmerückgewinnung in vielen industriellen Branchen, indem sie die Effizienz von Produktionsprozessen erhöhen und Energiekosten senken. Im Folgenden haben wir spezifische Beispiele zusammengefasst, wie verschiedene Industriezweige Wärmetauscher nutzen.

 

Wärmerückgewinnung in der chemischen Industrie

In der chemischen Industrie ist die Wärmerückgewinnung besonders wichtig, um die Energieeffizienz von Prozessen wie der Reaktionswärme und Abwärme aus Destillationsvorgängen zu maximieren. Wärmetauscher helfen, diese Wärme zurückzugewinnen und für andere Prozesse im Betrieb wiederzuverwenden, was den Gesamtenergieverbrauch senkt.
 

Wärmerückgewinnung in der Lebensmittelindustrie

Die Lebensmittelindustrie verwendet Wärmetauscher, um unter anderem die Wärme aus Koch-, Pasteurisierungs- oder Trocknungsprozessen zurückzugewinnen. Diese Energie wird dann genutzt, um Wasser oder andere Medien zu erwärmen, was den Energiebedarf für das Aufheizen reduziert und somit Energiekosten spart.

 

Wärmerückgewinnung in der Papier- und Zellstoffindustrie

Die effektive Nutzung von Wärmerückgewinnungstechnologien mittels Wärmetauscher ist in der Papier- und Zellstoffindustrie weit verbreitet. Dabei wird nicht nur die Abwärme aus den Zellstoffbehältern erfasst und in Warmwassertanks gespeichert, sondern auch die Wärme aus den Heizkesselabgasen für die Verarbeitung des Papierbreis wiedergewonnen. Ergonomisch gestaltete Bedienelemente ermöglichen zudem eine präzise Überwachung und Analyse des Wärmeflusses, um die Produktionsprozesse optimal zu steuern und zu optimieren.

 

Wärmerückgewinnung in Kraftwerken

Das Thema Wärmerückgewinnung spiel in Kraftwerken eine große Rolle. Durch den Einsatz von Wärmetauschern kann die Abwärme, die bei der Stromerzeugung entsteht, effizient genutzt werden, um beispielsweise Wasser zu erwärmen oder Dampf zu erzeugen. Diese wieder gewonnene Energie kann dann für verschiedene Zwecke wie Heizung, Prozesswärme oder sogar für den Antrieb von Turbinen verwendet werden. Wärmerückgewinnungssysteme tragen dazu bei, den Gesamtwirkungsgrad des Kraftwerks zu steigern und den Brennstoffverbrauch zu reduzieren.

 

Wärmerückgewinnung durch Wärmetauscher von Anthermo

Wärmetauscher gibt es in verschiedenen Ausführungen, die jeweils vielfältige Möglichkeiten zum Wärmeaustausch zwischen unterschiedlichen Medien bieten. Beispiele hierfür sind Luft-zu-Luft-Wärmetauscher, Luft-zu-Wasser-Wärmetauscher und Wasser-zu-Wasser-Wärmetauscher. Die spezifische Anwendung bestimmt die Auswahl des geeigneten Wärmetauschertyps. Bei Anthermo bieten wir Ihnen die verschiedene Wärmetauscher-Modelle für die Energierückgewinnung in Ihrem Unternehmen an. Durch unsere langjährige Erfahrung im Bau von Wärmetauschern für unterschiedliche Branchen, sind wir in der Lage, den passenden Wärmeübertrager für Ihren Anwendungsfall zu konzipieren. 

 

 

 

Kontakt aufnehmen